Logo
Rente / Rentenversicherung

Dienstleistungskatalog

Ihr/e Ansprechpartner/in: Telefon: E-Mail:
Frau Kornelia Bode 05528/ 202-51 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Frau Agnes Kube 05528/ 202-50 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Frau Andrea Weber 05528/ 202-50 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Frau Ariane Lorenz 05528/ 202-52 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Frau Anja Diederich 05528/ 05528/202-50 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details

Um von Anfang an, also mit Beginn des Rentenanspruchs, das Rentenleben genießen zu können, ist es wichtig, sich rechtzeitig um die Beantragung der Rente zu kümmern, denn Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung werden grundsätzlich nur auf Antrag gewährt.

Die Anträge werden von verschiedenen Stellen entgegengenommen, die auch die hierfür erforderlichen Vordrucke bereithalten und Hilfe dazu anbieten.



Die Samtgemeinde Gieboldehausen unterstützt Sie bei Rentenangelegenheiten mit folgenden Aufgaben:


    Beantragung der Vorschussrente

    • Ausgabe der Antragsvordrucke und Entgegennahme der ausgefertigten Rentenanträge,

    • Weiterleitung der Rentenanträge an die Rentenversicherungsträger,

    • Informationen über Sprechzeiten / Sprechtage der Versichertenältesten und der Rentenversicherungsträger und Terminvereinbarungen

    Beachten Sie bitte, die nachfolgend aufgeführten Unterlagen bei der Antragstellung vorzulegen:

    • Gültiger Personalausweis oder Reisepass,
    • Familienstammbuch oder andere Personenstandsurkunde (Heirats-, Geburts- oder Sterbeurkunde),
    • Nachweis der Bankverbindung (Girokonto-Nummer und Bankleitzahl),
    • Versicherungsnummer des Ehepartners und möglichst dessen Rentenbescheid und
    • Versicherungsverlauf - falls noch nicht oder nur lückenhaft erstellt-, sämtliche Versicherungsunterlagen deutscher und ausländischer Rentenversicherungsträger.

    Sind Versicherungszeiten in einem Versicherungsverlauf noch nicht abschließend berücksichtigt worden, werden weitere Unterlagen für die Anrechnung eventuell rentensteigender Zeiten benötigt wie

    • Arbeitsbücher, Arbeitsbescheinigungen, Zeugnisse, Versicherungskarten, Sozialversicherungsnachweise,
    • Nachweise über die Geburt und Erziehung von Kindern (Familienstammbuch, Geburtsurkunden),
    • Nachweise über Wehr- und Kriegsdienstzeiten, Internierung, politische Verfolgung, Flucht, Vertreibung, Aussiedlung (Bescheinigungen, Vertriebenenausweis, Einbürgerungsurkunde, Registrierschein u. ä.),
    • Nachweise über Krankheits-, Arbeitslosigkeit-, Schul- oder Berufsausbildungszeiten, Rehabilitations-maßnahmen,
    • Nachweis über Rentenbezug, auch wenn die Rente inzwischen weggefallen ist (Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeitsrente, Unfallrente, Versorgungsrente, Renten nach den Lastenausgleichsgesetzen).

    Für Zusatzanträge können unter Umständen zusätzliche Unterlagen erforderlich sein.

    Sie können sich gern an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bürgerbüro der Samtgemeinde Gieboldehausen, 05528/202-50, wenden.
    Wenn es sich jedoch z.B. um konkrete Auskünfte zum Versicherungsverlauf, eine Beratung, die umfassende Aufnahme eines Rentenantrages oder um die Anrechnung von Versicherungszeiten handelt, empfehle ich Ihnen das direkte Gespräch mit den Versichertenberater/der Versichertenberaterin, dem Versicherungsträger oder dem Versicherungsamt. Diese Gesprächspartner sind nachstehend mit ergänzenden Angaben aufgeführt.


    Sprechtage und Sprechzeiten in Rentenangelegenheiten

    Beratungsangebot der Deutschen Rentenversicherung
    Der persönliche Service ganz in Ihrer Nähe

      Auskunft zu Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung
      Kontenklärung
      Rentenanträge und Formulare

    Sprechtag ist immer jeder 2. Dienstag im Monat im Hintergrundbüro des Bürgerbüros der Samtgemeinde Gieboldehausen, Hahlestr. 1, 37434 Gieboldehausen. Die Sprechzeit ist in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr. Wir bitten, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, um eine Terminvereinbarung mit Ihrem Versichertenberater
    Hans-Joachim Haselbach. Tel.: 05527/942073




    Landesversicherungsanstalt für Arbeiter (LVA)
    jeweils am 2. Mittwoch des Monats
    Uhrzeit: 9.00 - 15.00 Uhr
    Ort: Haus des Handwerks, Bahnhofstraße 33, 37115 Duderstadt


    Versicherungsamt der Stadt Göttingen (sowohl LVA als auch BfA)
    in Duderstadt:
    jeweils am 1.Mittwoch des Monats
    Datum: 01.04., 06.05., 03.06., 01.07., 05.08., 02.09., 07.10., 04.11., 02.12
    Uhrzeit: 8.30 -13.00 Uhr
    Ort: Haus des Handwerks, Bahnhofstraße 33, 37115 Duderstadt
    bitte vorherige Terminvereinbarung
    (0551/400-2233)

    in Göttingen:
    jeweils zu den Sprechzeiten der Stadtverwaltung Göttingen

    Mo. - Fr. 8.30 - 12.00 Uhr und Do. 14.00 -17.00 Uhr.
    Ort: Neues Rathaus, Hiroshimaplatz 1-4, 37083 Göttingen,
    Nebengebäude, Zimmer 718 bis 723, (0551/400-2187)


    Versorgungsamt Hildesheim
    alle 2 Monate jeden 1. Donnerstag des Monats
    02.04., 04.06., 06.08., 01.10., 03.12



    An wen muss ich mich wenden?

    Die Zuständigkeit liegt bei der Deutschen Rentenversicherung. 

    Welche Unterlagen werden benötigt?

    Es werden ggf. Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

    Welche Gebühren fallen an?

    Die Aufnahme von Rentenanträgen und die damit verbundene Unterstützung beim Ausfüllen und Ergänzen der Antragsvordrucke sind kostenfrei.

    Welche Fristen muss ich beachten?

    Von einer rechtzeitigen Antragstellung hängt der Beginn einer Rente ab. Deshalb kann es zweckmäßig sein, den Antrag zunächst formlos - z. B. telefonisch oder per E-Mail - zu stellen, um so eine etwaige Frist einzuhalten und den frühstmöglichen Rentenbeginn zu erreichen. Die ausgefüllten Antragsvordrucke und die zusätzlich erforderlichen Unterlagen müssen Sie aber in jedem Falle umgehend nachreichen.

    Was sollte ich noch wissen?

    Eine Rentenzahlung erfolgt bisher ab dem 65. Lebensjahr (Regelaltersgrenze).  Seit 2012 wird die Altersgrenze in kleinen Schritten auf das 67. Lebensjahr angehoben. Weitere Informationen hierzu gibt es im Internet auf den Seiten der Deutschen Rentenversicherung.

    Wahlen
    Wahlen
    Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen
    Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen
    im Landkreis Göttingen
    Carena - Caritas entlastet Angehörige
    Carena - Caritas entlastet Angehörige
    Carena-Gruppen
    in der Samtgemeinde Gieboldehausen
    Carena-Gruppen
    Phoenix Kinder- und Jugendberatung - Frauen-Notruf
    Phoenix Kinder- und Jugendberatung - Frauen-Notruf
    Ohne Gewalt leben
    Du hast / Sie haben ein Recht darauf
    Ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe
    Ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe
    Bildungsregion Südniedersachsen
    Bildungsregion Südniedersachsen
    Göttinger Elternkompass zur Berufswahl
    Göttinger Elternkompass zur Berufswahl
    .
    Bürger- u. Unternehmensservice Niedersachsen (BUS)
    Bürger- u. Unternehmensservice Niedersachsen (BUS)
    Grenzlandmuseum Eichsfeld
    Grenzlandmuseum Eichsfeld
    .