Einschulung

Allgemeine Informationen

Die Einschulung ist die Aufnahme eines Kindes in eine Schule, insbesondere einer Grundschule.

Alle Kinder, die bis zu einem festen Stichtag das sechste Lebensjahr vollendet haben, werden mit Beginn des folgenden Schuljahres schulpflichtig.

Jüngere Kinder können auf Antrag der Erziehungsberechtigen vorzeitig in die Schule aufgenommen werden, wenn sie die für den Schulbesuch erforderliche körperliche und geistige Schulfähigkeit besitzen und in ihrem sozialen Verhalten ausreichend entwickelt sind. Die Entscheidung trifft die/der Schulleiter/-in.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei der Grundschule, die für Ihren Wohnbezirk zuständig ist.

Grundschule Bilshausen: Bilshausen, Bodensee, Krebeck und Renshausen

Grundschule Gieboldehausen: Gieboldehausen und Wollbrandshausen

Grundschule Obernfeld: Obernfeld, Rollshausen und Germershausen

Reinhard-Horn-Grundschule Rhumspringe: Rhumspringe, Lütgenhausen, Rüdershausen und Wollershausen

Voraussetzungen

Mit Beginn eines Schuljahres werden die Kinder schulpflichtig, die das sechste Lebensjahr vollendet haben oder es  bis zum folgenden 30. September vollenden werden. Zu den Kindern, die bis zum 30. September das sechste Lebensjahr vollenden werden, zählen auch die Kinder, die am 1. Oktober Geburtstag haben. Schulpflichtig für das jeweilige Schuljahr sind danach die Kinder, die in der Zeit vom 2. Oktober (vor sieben Jahren) bis einschließlich 1. Oktober des darauf folgenden Jahres (vor sechs Jahren) geboren wurden.

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Samtgemeinde Gieboldehausen gibt frühzeitig die Termine für die Anmeldung der Schulanfänger bekannt.

zurück